Der Verein
'Jura-Blaskapelle Pollenfeld e. V.'

Die Entstehung des Vereins


Begonnen hat alles im Oktober 1983, als sich über 30 interessierte Eltern auf Anregung des damaligen Rektors der Pollenfelder Schule, Herrn Hans Pfaller, mit dem Wunsch trafen, eine Musikgruppe aufzubauen. So wurde die Musikschule Pollenfeld gegründet, in der Herr Gerhard Julius Beck, damaliger Stadtkapellmeister aus Eichstätt, die ersten Musikschüler auf Blasinstrumenten ausbildete.

Ende 1984 übernahm unser jetziger Ehrendirigent Herr Hans Fries die Gruppenausbildung der damals 15 Kinder im Alter von 9 bis 15 Jahren. Durch die Ausbildung von Herrn Fries und Herrn Beck machte die Gruppe bald gute Fortschritte und hatte bei verschiedenen Anlässen die ersten Auftritte in der Gemeinde.

Am 27. Juni 1986 gründeten die Eltern der damals 20 jungen Musiker den Musikverein Jura-Blaskapelle Pollenfeld. Die erste Vorstandschaft bestand aus dem 1. Vorstand Willibald Schneider, dem stellvertretenden Vorsitzenden Hans Stuis, als Schriftführer fungierte Matthias Vollnhals und als Kassier Anton Häring. In dieser Gründerzeit haben sich die damaligen Vorstandsmitglieder besonders um den Verein verdient gemacht, schließlich galt es den Verein zu organisieren, eine Satzung zu fertigen, oder Instrumente und die Tracht anzuschaffen.

In der Folgezeit reifte die junge Truppe unter der Leitung von Hans Fries zu einer gefragten Kapelle heran. Anfang 1990 übernahm dann Josef Breitenhuber als neuer Dirigent die Jura-Blaskapelle und leitet sie bis heute.

Etwas später, am  27. Januar 1994 wurde die Eintragung im Vereinsregister
des Amtsgerichts Ingolstadt (VR 958) vorgenommen.

Auszug aus der Festrede unseres Vorstands Siegfried Fries anlässlich der
Feier des 15jährigen Bestehens der Jura-Blaskapelle Pollenfeld am 19. Mai 2001.


 

zurück Vorstand Ehrendirigent

Notenlinie (414 Byte)